Mindestens haltbar bis siehe Ende.

Texte von Hans Georg Hildebrandt, mehr oder weniger aktuell.

Rivesaltes rot «sur grains»

leave a comment »

IMG_0337Hier wie angedroht eine kulinarische Notiz mit Design-Untertönen sowie integriertem Tourismus-Tipp.

Ich sitze in Ternaard, das ist innerhalb Europas, von Andalusien mal abgesehen, wohl mein Pampa-Rekord. Ternaard ist ein Kaff in Friesland, wenn man auf den Deich steigen würde, der es vor dem steigenden Meer schützt (in Holland stellt man sich schon mal auf steigende Meeresspiegel vor, ganz egal ob nun der Mensch dran schuld ist oder nicht), könnte man gemäss meinem Gastgeber Gjalt Pilat ( http://www.pilat.nl ) bis nach Island sehen.

Gjalt Pilat führt ein cooles Möbeldesignlabel namens Pilat & Pilat, die Herberge de Waard in Ternaard gehört ihm. Seine Möbel werden in Bosnien-Herzegovina gefertigt, unter Anleitung eines Schreiners, der früher für Pilat tätig war, als es noch nicht zu teuer war, in Holland zu produzieren. Zum Abendessen in dieser Herberge gehörte ein Dessert aus Schoggi und Feigenglacé, dazu gab es den erwähnten Rivesaltes. Grossartiger Süsswein mit sehr viel erhalten gebliebener Tannin-Herbe. http://www.domaineboudau.fr Der Hersteller heisst Boudau, wie seine Domaine.

Ich bin heute rund 360 Kilometer durch Holland gefahren, von Dongen nach Ternaard, musste den Weg über Rotterdam und Amsterdam nehmen, weil zwischen Dongen und Utrecht eine Massenkarambolage passierte, wegen welcher die Autobahn während mehrerer Stunden «dicht» war. Die Holländer haben es nicht so mit dem Abstandhalten auf der Strasse. Ich kam also von der südlichen Pampa via zwei krass übervölkerte Grosstädte mit entsprechend zugestauten Autobahnanschlüssen in die nördliche Pampa, die von Kühen, Pferden, Schafen und einzelnen Bauernhöfen geprägt wird. Rund 50 Kilometer nach Amsterdam kann man über lange Strecken problemlos 160 km/h fahren und so die verlorene Zeit wieder aufholen.

Die Herberge de Waard http://www.herbergdewaard.nl hat nur fünf Zimmer. Reservation ist also angebracht.

Advertisements

Written by hghildebrandt

7. Oktober 2009 um 10:41 pm

Veröffentlicht in im Vorbeigehen, Kulinarik

Tagged with , ,

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: